Test auf Schwangerschaftszucker jetzt direkt mit den Krankenkassen abrechenbar

Ab dem 1. 7. 2013 kann sowohl der Kurztest mit 50 g Glukose als auch der ausführlichere Test auf Schwangerschaftsdiabetes mit 75 g Glukose direkt über die Kassenärztliche Vereinigung mit den Kraneknkassen abgerechnet werden. Die Patientinnen müssen nicht mehr die Kosten zunächst selber tragen und die Rechnung dann bei der krankenkasse einreichen. Voraussetzung ist jedoch, dass zunächst der Kurztest durchgeführt wird und der ausführlichere Test erst bei auffälligen Werten im Kurztest als Kassenleistung

durchgeführt werden darf.  Merkblatt Schwangerschaftsdiabetes